20 minutes
Rating
Gesamtqualität 2018
Relevanz 2018
Vielfalt 2018
Einordnungsleistung 2018
Professionalität 2018
Lesebeispiel: 20 minutes erzielt 2018 45 von 100 Qualitätspunkten, gleich viel wie in der letzten Messperiode.
Qualitäts­einschätzung Zielgruppe
44
44
48

18-24

25-45

46+

Altersgruppen

49
41

weiblich

männlich

Geschlecht

55
50
37

niedrig

mittel

hoch

Bildungsniveau

Qualitätswahrnehmung pro Zielgruppe: Je nach Alter, Geschlecht und Bildungsniveau vergeben die Befragten unterschiedlich viele Qualitätspunkte (Skala von 0 «sehr niedrige Qualität» bis 100 «sehr hohe Qualität»).

Qualität im Vergleich

Qualitätswahrnehmung

Berichterstattungsqualität

Relevanz

Vielfalt

Einordnungsleistung

Professionalität

Lesebeispiel: Die Befragten schätzen die Qualität von 20 minutes schlechter ein im Vergleich zur Inhaltsanalyse. Insbesondere hinsichtlich der Relevanz und der Vielfalt erzielt der Titel in der Befragung deutlich tiefere Werte als in der Inhaltsanalyse.

Weiterhin schwerer Stand beim Publikum

▪ 20 minutes siedelt sich am untersten Rand des Qualitätsspektrums an, die Newssite erzielt erneut tiefere Werte als ihr Deutschschweizer Pendant 20 Minuten.
▪ Die grösste Schwäche des Titels ist klar dessen geringe Einordnungsleistung. Ordentlich schneidet die französischsprachige Pendlerzeitung hingegen ab, was die Relevanz der Beiträge anbelangt. Trotzdem weiss 20 minutes das Publikum nicht zu überzeugen, bewertet dieses doch die Pendlerzeitung negativer, als die Befunde der Inhaltsanalyse vermuten liessen.
▪ Auch in der aktuellen Messperiode stuft das Publikum die Qualität als unterdurchschnittlich ein. Die Leserinnen und Leser vermissen eine ausführlichere Hintergrundberichterstattung und die Einbettung von Ereignissen in grössere Zusammenhänge.
Betreibergesellschaft 20 minutes SA
Kontrolleur Tamedia AG
Verleger Pietro Supino
Chefredaktor Philippe Favre
Reichweite 2017 486 000
Politik 18%
 
Wirtschaft 15%
 
Kultur 12%
 
Sport 16%
 
Human Interest 39%