bazonline.ch
Rating
Gesamtqualität 2018
Relevanz 2018
Vielfalt 2018
Einordnungsleistung 2018
Professionalität 2018
Lesebeispiel: bazonline.ch erzielt 2018 61 von 100 Qualitätspunkten, gleich viel wie bei der letzten Messperiode. In der Qualitätsdimension Vielfalt büsst der Titel 5 Punkte ein.
Qualitäts­einschätzung Zielgruppe
n.a.
62
65

18-24

25-45

46+

Altersgruppen

65
59

weiblich

männlich

Geschlecht

n.a.
62
58

niedrig

mittel

hoch

Bildungsniveau

Qualitätswahrnehmung pro Zielgruppe: Je nach Alter, Geschlecht und Bildungsniveau vergeben die Befragten unterschiedlich viele Qualitätspunkte (Skala von 0 «sehr niedrige Qualität» bis 100 «sehr hohe Qualität»).

(n.a.) steht für «nicht angegeben» und markiert Zielgruppen, deren Fallzahl zu gering ist für eine aussagekräftige Qualitätseinschätzung.

Qualität im Vergleich

Qualitätswahrnehmung

Berichterstattungsqualität

Relevanz

Vielfalt

Einordnungsleistung

Professionalität

Lesebeispiel: Die Befragten schätzen die Qualität von bazonline.ch tendenziell schlechter ein, als dies die Inhaltsanalyse tut.

Publikumsbefragung: Onlineausgabe überholt Printpendant

▪ Die Newssite erzielt – gemeinsam mit ihrem Printpendant – den zweitletzten Rang unter den untersuchten Tages- und Onlinezeitungen.
▪ Die digitale Ausgabe der Basler Zeitung erhält eindeutig unterdurchschnittliche Publikumsbewertungen. Die inhaltliche Qualität bewegt sich im unteren Mittelfeld. Bei der Einordnungsleistung weist die Inhaltsanalyse sogar leicht überdurchschnittliche Werte auf. Hingegen finden sich auch im Onlineauftritt vergleichsweise hohe Anteile an moralisierender und emotionalisierender Berichterstattung, was wiederum zu Punkteinbussen führt.
▪ Ihre Gesamtqualität kann die Newssite gegenüber 2016 stabil halten, indem sie den gemessenen Vielfaltsverlust mit leicht steigenden Werten in anderen Qualitätsdimensionen wettmacht.
Betreibergesellschaft Basler Zeitung Medien
Kontrolleur Basler Zeitung Medien
Verleger Markus Somm
Chefredaktor Markus Somm
Reichweite 2017 58 500
Politik 27%
 
Wirtschaft 8%
 
Kultur 11%
 
Sport 8%
 
Human Interest 46%