Berner Zeitung
Rating
Gesamtqualität 2018
Relevanz 2018
Vielfalt 2018
Einordnungsleistung 2018
Professionalität 2018
Lesebeispiel: Die Berner Zeitung erzielt 2018 65 von 100 Qualitätspunkten und verliert somit 4 Punkte im Vergleich zur letzten Messperiode. In der Qualitätsdimension Vielfalt büsst der Titel 10 Punkte ein.
Qualitäts­einschätzung Zielgruppe
n.a.
73
69

18-24

25-45

46+

Altersgruppen

72
72

weiblich

männlich

Geschlecht

n.a.
72
73

niedrig

mittel

hoch

Bildungsniveau

Qualitätswahrnehmung pro Zielgruppe: Je nach Alter, Geschlecht und Bildungsniveau vergeben die Befragten unterschiedlich viele Qualitätspunkte (Skala von 0 «sehr niedrige Qualität» bis 100 «sehr hohe Qualität»).

(n.a.) steht für «nicht angegeben» und markiert Zielgruppen, deren Fallzahl zu gering ist für eine aussagekräftige Qualitätseinschätzung.

Qualität im Vergleich

Qualitätswahrnehmung

Berichterstattungsqualität

Relevanz

Vielfalt

Einordnungsleistung

Professionalität

Lesebeispiel: Die Befragten schätzen die Qualität der Berner Zeitung sehr ähnlich ein im Vergleich zur Inhaltsanalyse. Einzig hinsichtlich Vielfalt erhält der Titel in der Befragung höhere Werte als in der Inhaltsanalyse.

Weniger relevant, weniger vielfältig

▪ Die Berner Zeitung bleibt im Mittelfeld ihrer Vergleichsgruppe, büsst aber mit Rang 10 zwei Ränge gegenüber der Messung vor zwei Jahren ein.
▪ Das Publikum bringt der grössten Tageszeitung des Kantons Bern Wertschätzung entgegen und die Inhaltsanalyse weist erneut eine vergleichsweise hohe Transparenz im Umgang mit Agenturmeldungen aus. Gleichzeitig reicht der Grad an redaktionellen Eigenleistungen nicht ganz an andere Regionalzeitungen heran.
▪ Vor zwei Jahren wurde konstatiert, bei der BZ sei alles im grünen Bereich. Die aktuellen Zahlen zeigen jedoch, dass die Zeitung nicht mehr einen gleich vollständigen Überblick über alle wichtigen Themen gibt, wodurch die Relevanz- und die Vielfaltswerte sinken. Diese Entwicklung ist hauptsächlich auf die Ergebnisse der Inhaltsanalyse zurückzuführen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Tamedia-Mantelredaktion auf die inhaltliche Qualität des Blatts auswirken wird.
Betreibergesellschaft Espace Media AG
Kontrolleur Tamedia AG
Verleger Pietro Supino
Chefredaktor Peter Jost
Reichweite 2017 323 000
Politik 32%
 
Wirtschaft 10%
 
Kultur 9%
 
Sport 21%
 
Human Interest 28%