Le Matin Dimanche

Abnehmende Berichterstattungsqualität

▪ Bei der Berichterstattung kann Le Matin Dimanche ihr Niveau der vergangenen Jahre nicht halten. Im Gegenteil: In allen Dimensionen ist ein deutlicher Qualitätsrückgang festzustellen.
▪ Im deutlichen Gegensatz stehen die Befragungsergebnisse der einzigen Sonntagszeitung in der Suisse romande: Das Publikum nimmt in allen vier Dimensionen leichte Qualitätssteigerungen wahr.
▪ In der Summe führt dies dazu, dass Le Matin Dimanche auf dem vorletzten Rang in der Vergleichsgruppe landet, aber deutlich vor dem SonntagsBlick, dem anderen Boulevardtitel in der Gruppe.

Rating
Gesamtqualität 2020
Relevanz 2020
Vielfalt 2020
Einordnungsleistung 2020
Professionalität 2020

Lesebeispiel: Le Matin Dimanche erreicht 61 von 100 Qualitätspunkten – ein Verlust von 3 Punkten gegenüber der letzten Messperiode.

Qualitäts­einschätzung Zielgruppe
66
63
72

15-34

35-54

55+

Altersgruppen

65
68

weiblich

männlich

Geschlecht

n.a.
71
60

niedrig

mittel

hoch

Bildungsniveau

Qualitätswahrnehmung pro Zielgruppe: Je nach Alter, Geschlecht und Bildungsniveau vergeben die Befragten unterschiedlich viele Qualitätspunkte (Skala von 0 «sehr niedrige Qualität» bis 100 «sehr hohe Qualität»).

(n.a.) steht für «nicht angegeben» und markiert Zielgruppen, deren Fallzahl zu gering ist für eine aussagekräftige Qualitätseinschätzung.

Qualität im Vergleich

Qualitätswahrnehmung

Berichterstattungsqualität

Relevanz

Vielfalt

Einordnungsleistung

Professionalität

Lesebeispiel: Bei der Befragung schneidet Le Matin Dimanche im Vergleich besser ab als bei der Inhaltsanalyse.

Medienunternehmen TX Group
Verleger Pietro Supino
Chefredaktorin Ariane Dayer
Reichweite 2019 336 000
Politik 18%
 
Wirtschaft 13%
 
Kultur 9%
 
Sport 26%
 
Human Interest 33%