bazonline.ch

Onlineausgabe vom Publikum besser bewertet als Printpendant

▪ Von allen Deutschschweizer Tages- und Onlinezeitungen schneidet die Gesamtqualität der Newssite bazonline.ch am schlechtesten ab. Nur die Westschweizer Newssite lenouvelliste.ch erzielt einen noch niedrigeren Wert.
▪ Treibend für den niedrigen Gesamtscore sind die Befragungswerte. Das Publikum sieht das grösste Defizit in der mangelnden Vielfalt – in dieser Qualitätsdimension hat bazonline.ch den niedrigsten Wert der Vergleichsgruppe.
▪ Die Inhaltsanalyse zeichnet ein positiveres Bild. Die Berichterstattung hat seit der Übernahme durch die TX Group vor allem an Professionalität gewonnen.

Rating
Gesamtqualität 2020
Relevanz 2020
Vielfalt 2020
Einordnungsleistung 2020
Professionalität 2020

Lesebeispiel: 2020 erzielt bazonline.ch 61 von 100 Qualitätspunkten, gleich viel wie in der letzten Messperiode. Die inhaltlichen Verbesserungen machen die Einbussen in der Befragung wett.

Qualitäts­einschätzung Zielgruppe
54
50
n.a.

15-34

35-54

55+

Altersgruppen

65
49

weiblich

männlich

Geschlecht

n.a.
54
56

niedrig

mittel

hoch

Bildungsniveau

Qualitätswahrnehmung pro Zielgruppe: Je nach Alter, Geschlecht und Bildungsniveau vergeben die Befragten unterschiedlich viele Qualitätspunkte (Skala von 0 «sehr niedrige Qualität» bis 100 «sehr hohe Qualität»).

(n.a.) steht für «nicht angegeben» und markiert Zielgruppen, deren Fallzahl zu gering ist für eine aussagekräftige Qualitätseinschätzung.

Qualität im Vergleich

Qualitätswahrnehmung

Berichterstattungsqualität

Relevanz

Vielfalt

Einordnungsleistung

Professionalität

Lesebeispiel: In der Befragung schneidet bazonline.ch weit schlechter als in der Inhaltsanalyse ab.

Medienunternehmen TX Group
Verleger Pietro Supino
Chefredaktor Marcel Rohr
Reichweite 2019 66 500
Politik 30%
 
Wirtschaft 13%
 
Kultur 16%
 
Sport 6%
 
Human Interest 34%