TeleBärn – News

Vom Publikum kritisch wahrgenommen

▪ Die TeleBärn – News gehören – anders als 2018 – nicht mehr zu den besten Regionalnachrichten der Deutschschweiz. Auch mit den viel ressourcenstärkeren SRG-Sendungen, die in einer eigenen Liga senden, kann TeleBärn nicht mithalten. Trotzdem erzielt TeleBärn solide Qualitätswerte.
▪ Das Publikum sieht die Qualität von TeleBärn zunehmend kritisch. In allen Dimensionen nimmt das Publikum einen Qualitätsrückgang wahr. Dies führt dazu, dass TeleBärn mittlerweile die niedrigste wahrgenommene Qualität unter den untersuchten Regionalnachrichten aufweist.
▪ In der Inhaltsanalyse hingegen kann TeleBärn die Qualität knapp halten. Zwar sinkt die gemessene Vielfalt, doch dafür steigt die Professionalität und berichten die Nachrichten zunehmend über relevante Themen.

Rating
Gesamtqualität 2020
Relevanz 2020
Vielfalt 2020
Einordnungsleistung 2020
Professionalität 2020

Lesebeispiel: 2020 erzielen die TeleBärn – News 57 von 100 Qualitätspunkten und damit 1 Punkt weniger als 2018, als die Sendung zum ersten Mal untersucht wurde.

Qualitäts­einschätzung Zielgruppe
58
62
59

15-34

35-54

55+

Altersgruppen

65
56

weiblich

männlich

Geschlecht

n.a.
67
52

niedrig

mittel

hoch

Bildungsniveau

Qualitätswahrnehmung pro Zielgruppe: Je nach Alter, Geschlecht und Bildungsniveau vergeben die Befragten unterschiedlich viele Qualitätspunkte (Skala von 0 «sehr niedrige Qualität» bis 100 «sehr hohe Qualität»).

(n.a.) steht für «nicht angegeben» und markiert Zielgruppen, deren Fallzahl zu gering ist für eine aussagekräftige Qualitätseinschätzung.

Qualität im Vergleich

Qualitätswahrnehmung

Berichterstattungsqualität

Relevanz

Vielfalt

Einordnungsleistung

Professionalität

Lesebeispiel: Die Nachrichten auf TeleBärn erzielen in der Inhaltsanalyse ähnliche Werte wie die übrigen regionalen Nachrichtenanbieter in der Deutschschweiz. In der Befragung hingegen schneiden sie vergleichsweise schlecht ab.

Medienunternehmen CH Media
Direktor Roger Elsener
Redaktionsleiter Oliver Steffen
Reichweite 2019 74 000
Politik 25%
 
Wirtschaft 8%
 
Kultur 3%
 
Sport 3%
 
Human Interest 61%