Der Bund

Die Berner Traditionszeitung legt zu

▪ Dass die Mantelredaktion der TX Group sämtliche Bezahlzeitungen des Medienunternehmens mit Inhalten beliefert, hat nicht zuletzt in Bern die Sorge ausgelöst, dass der Bund und die Berner Zeitung austauschbar werden.
▪ Die Qualität des Bund entwickelt sich aber positiv. Er hat seinen Gesamtscore gegenüber 2018 verbessert und erreicht den dritten Platz in der Gruppe der Tages- und Onlinezeitungen.
▪ Der Bund schneidet besonders in der Dimension der Vielfalt gut ab. Der Unterschied zur gedruckten Ausgabe der Berner Zeitung beträgt satte 9 Punkte. Er konnte zudem an Relevanz, Einordnungsleistung und Professionalität zulegen.

Rating
Gesamtqualität 2020
Relevanz 2020
Vielfalt 2020
Einordnungsleistung 2020
Professionalität 2020

Lesebeispiel: 2020 erzielt der Bund 76 von 100 Qualitätspunkten. Das sind 3 Punkte mehr als in der vorherigen Messperiode.

Qualitäts­einschätzung Zielgruppe
80
80
80

15-34

35-54

55+

Altersgruppen

82
79

weiblich

männlich

Geschlecht

n.a.
81
80

niedrig

mittel

hoch

Bildungsniveau

Qualitätswahrnehmung pro Zielgruppe: Je nach Alter, Geschlecht und Bildungsniveau vergeben die Befragten unterschiedlich viele Qualitätspunkte (Skala von 0 «sehr niedrige Qualität» bis 100 «sehr hohe Qualität»).

(n.a.) steht für «nicht angegeben» und markiert Zielgruppen, deren Fallzahl zu gering ist für eine aussagekräftige Qualitätseinschätzung.

Qualität im Vergleich

Qualitätswahrnehmung

Berichterstattungsqualität

Relevanz

Vielfalt

Einordnungsleistung

Professionalität

Lesebeispiel: Die Befragten schätzen die Qualität des Bund im Verhältnis höher ein, als in der Inhaltsanalyse gemessen wurde.

Medienunternehmen TX Group
Verleger Pietro Supino
Chefredaktor Patrick Feuz
Reichweite 2019 314 000
Politik 33%
 
Wirtschaft 16%
 
Kultur 13%
 
Sport 12%
 
Human Interest 25%